Dienstag, 14. Februar 2012

be my valentine!

a propos liebe:
jahrelang habe ich von eigener katze geträumt. entweder war die wohnung zu klein, oder ich zu oft unterwegs. ich habe mir immer vorgestellt, wie ich mich mit meiner katze nur mit blicken verständige, wie wir schmusen, wie sie schnurrt und mit ihrem eleganten und ruhigen wesen unser von männer dominiertes leben positiv beeinflusst.
im november habe ich luzie aus dem tierheim mitgebracht.
beachtet mich kaum.
hängt nur mit dem hund rum.
wenn jemand klingelt, laufen beide richtung eingang.
beobachten zusammen vorbeigehende menschen.
und wie sie spielen!
ich, doofe, laufe hinterher mit selbsgebastelten mäuschen, papierkugeln und schnürchen, nichts!
lieber diese brutale spiele mit dem hund, knochen durch die luft schleudern!
nur bellen kann sie noch nicht.

a propos milosc:
latami marzylam o kocie. albo mieszkanie bylo za male, albo ja za czesto w "rozjazdach". wyborazalam sobie zawsze, jak bede sie z tym moim kotkiem porozumiewac tylko wzrokiem, jak bede go glaskac, a on bedzie mruczal i jak swym eleganckim i spokojnym trybem bycia pozytywnie wplynie na nasze przez mezczyzn zdominowane zycie.
w listopadzie przywiozlam lucynke ze schroniska. 
nie zwraca na mnie prawie w ogole uwagi.
zadaje sie tylko z psem.
jak ktos dzwoni do drzwi, biegna oboje w kierunku wejscia. 
obserwuja przechodzacych po ulicy ludzi.
a jak sie bawia!
 ja, glupia, latam za nia ze sztucznymi myszkami, kulkami z papieru i sznureczkami, nic!
woli te brutalne zabawy z psem, rzut koscia i duszenie.
tylko szczekac jeszcze nie umie.


luzie, komm schon runter und...be my valentine!

lucynka, zlaz stamtad i ...by my valentine!


Kommentare:

  1. :)
    Ich liebe Deine Alltagsgeschichten! Und Dein Interview von gestern(?) war auch interessant!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kasia:)
    schön deine liebe tierische Familienmitglieder:)
    Wünsche dir viel Ruhe und baldige Genessung, ruhe dich nur gut aus:)
    Ganz liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen