Donnerstag, 31. Januar 2013

welche nähmaschine?

die rote? die grüne? die gelbe?
ich bin kein nähmaschinen spezialist, aber da ich seit 27 jahren nähe und auch in meinen nähkursen mit verschiedenen modellen zu tun habe, erlaube ich mir :) etwas darüber zu schreiben.
eine gute nähmaschine muß gar nicht so viel, wie ein gebrauchtwagen kosten und keine 132 zierstiche besitzen.
sie muss auch nicht komputergesteuert sein, aus erfahrung weiß ich, daß man das alles im alltag gar nicht braucht und die mechanischen maschinen weniger reparatur anfällig sind.
sie muss:
dicke und dünne stoffe, jersey und fliessende stoffe problemlos nähen
von vorteil ist ein overlockstich für dehnbare stoffe
sehr hilfreich ist eine knopflochautomatik, es gibt dafür einen spezielen nähfuß, mit dem man in einem vorgang ein knopfloch machen kann
einen reißverschlussfuß und andere zusatzfüsse muss sie haben
auf dem markt verfügbare ersatzteile und service in der nähe
(ha ha, ich bin schon mal mit einer maschine in der hand mit der bahn gefahren! ufff!)
ich rate definitiv von den plastik supermarkt maschinen ab! gerade gestern habe ich mit dem aldi singer und aeg genäht. stiche unsauber, fadenspannung regulierung katastrophal. aplikationen mit einem kleinen, dichten zick zack stich? das wird nicht funktionieren!
eine gute maschine schnurrt wie ein kätzchen, ist leicht zu bedienen, zuverlässig und soll eine freundin fürs leben sein. :)
vom ganzen herzen empfehle ich die pfaff nähmaschinen aus der serie "hobby line". auch ältere modelle wie tipmatic oder tiptronic, begeistern mich nach wie vor.
elna finde ich auch gut.
und was sind eure favoriten? :)
ps: das ist mein nähmaschinen händler: herr diederich
ein übersichtlicher, zertifizierter online shop, gut informierte, freundliche fachverkäufer und wie ich gerade sehe:
0 % finanzierung...:)

*
 jaka maszyne wybrac? czerwona? zielona? zolta?
nie jestem specjalistka od maszyn, ale szyje od 27 lat, a takze na prowadzonych przeze mnie kursach szycia mam do czynienia z roznymi modelami, dlatego pozwole sobie :) tutaj cos na ten temat napisac.
dobra maszyna nie musi kosztowac jak male uzywane auto. nie musi ten posiadac 132 sciegow ozdobnych. tak naprawde podczas normalnego, domowego szycia wcale sie ich nie uzywa.
nie musi byc komputerowo sterowana, z doswiadczenia wiem, ze zwykle maszyny mechaniczne "zyja" dluzej.
maszyna musi:
bezproblemowo szyc grube i cienkie materialy, a tazke jerseye.
swietnie jest, kiedy za pomoca specjalnej stopki mozemy za jednym zamachem wykonac dziurke na guziki.
plusem sa sciegi do materialow rozciagalnych.
stopka do zamkow oraz inne dodatki.
dostepne na rynku czesci zamienne, a najlepiej punkt serwisowy w poblizu.
(ha ha, ja juz jechalam z maszyna w rece pociagiem! ufff! jak goraco...)
stanowczo odradzam plastikowe wynalazki z supermarketow. wczoraj mialam przyjemnosc szycia nowym singerem z aldi i aeg. fatalne sciegi, trudno uregulowac naprezenie nitki. aplikacje przy pomocy malego, scislego zygzaka mozna zapomniec.
dobra maszyna mruczy jak kociak, jest latwa w obsludze i niezawodna, bo w koncu ma byc przyjaciolka na cale zycie (szycie).
z calego serca polecam maszyny pfaffa z serii "hobby line". zachwycam sie takze tymi starymi modelami tipmatic i tiptronic.
podoba mi sie elna.
a co mruczy na twoim stole? :)



Kommentare:

  1. Meine Freundin hat eine Pfaff tiptronic, aber eine ältere (15 Jahre alt)...mit der habe ich öfter genäht, also nähen noch was war, um das ich einen riesengroßen Bogen gemacht habe...oh ja, solche Zeiten gab es bei mir tatsächlich einmal ;)
    Dann auf einer Discount"Singer" das Hobby entdeckt, absolut davon abzuraten!!!
    Mit meiner Janome bin ich vollauf zufrieden. Sie ist einfach eine gute Freundin :) zuverlässig, robust, leider noch zu wenig bekannt aber tolle Qualität!
    herzlichst
    Nicole von herzgemachtes

    AntwortenLöschen
  2. Ich steh ja total auf Janome ;o)...die Sticki ist mittlerweile von Janome zur Elna geworden...und mittlerweile kauf ich sie im Stoffdschungel, den kennst Du ja sicher auch...LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich steh auf Bernina. Die Sticki hab ich auch von Janome und bin auch sehr zufrieden. In der Schule hab ich damals auf ner Pfaff genäht, aber an die sauberen Stiche der Bernina kommt die einfach nicht ran. Ich kaufe meine Maschinen grundsätzlich im Stoff-Dschungel, da die Beratung und die Preise da unschlagbar sind.

    GLG Nomilinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Bernina! Das ist natürlich ein Mercedes unter den Nähmaschinen! :)
      Von den stolzen Janome Besitzerin bekomme ich übrigens stets ein gutes Feedback!

      Löschen
    2. Hi,
      ich wollte Dir gerne auf Deinen lieben Kommentar antworten, aber ich hab keine eMail-Adresse bei Dir gefunden. Ich bin gleich im Dschungel..

      GLG Nomilinchen

      Löschen
  4. Jeśli miałabym wybierać wersje kolorystyczne to wybrałabym różową :)) A tak na serio, faktycznie najważniejsze jest w maszynie to, aby miała kilka (nie kilkaset, bo tego się nie używa) strategicznych ściegów, szyła wszystko i się nie psuła :)) Wiele lat miałam maszynę Łucznik, szyła bez problemów ponad 20 lat i szyła wszystko, ale w końcu padła. Teraz na razie mam maszynę z Lidla, która o dziwo nawet szyje wszystko (jedwab, dzianiny i dżins!), ale nie jestem pewna, jak długo będzie szyła. Dzięki recenzji Intensywnie Kreatywnej, prawdopodobnie sprawię sobie maszynę Singer 4423 (gdy finanse pozwolą...), a na razie możesz poczytać sobie o niej: http://intensywniekreatywna.blogspot.com/2012/08/brzydal-w-akcji-czyli-recenzja-singera.html
    Trzymam kciuki, za Twój wybór :))

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ! Im Moment nähe ich am liebsten mit einer Pfaff synchrotronic... ich hoffe, du warst mit dem verlinken einverstanden.

    LG Gitta

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Kommentar. Inzwischen hat mich die Grippe total im Griff, das Putzen hat also auch aufgehört...! Nähen auch, ich mache das nötigste und liege auf dem sofa uns stricke.

    LG Gitta

    Ich mach mal noch mehr Fotos von meinen Nähmaschinen, wenn ich wieder gesund bin.

    AntwortenLöschen
  7. ... schreiben kann ich wohl auch nicht mehr.

    Hust LG gitta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kasia,

    ja, das mit den haaren meinte ich tatsächlich Ernst :DD

    Danke für die Zusammenstellung. Ich habe 2 Maschinen. Einmal eine alte Privileg (von Quelle glaube ich damals), ca. 20 Jahre alt. Dort ist leider ein Riss im Plastik, an dem der Faden immer hängen bleibt und dann reisst. Für den Notfall habe ich sie aber noch behalten, außerdem kann sie besser freihandnähen als meine "Neue". Meine "Neue", jetzt ca. 1 1/2 Jahre alt ist ein günstiges Modell aus dem Online-Versand. Ich bin bis jetzt meistens zufrieden, bin ja derzeit aber leider auch nur Gelegenheitsnäherin.
    Das war damals für mich die beste Lösung, erstmal ein günstiges Einsteigermodell und wenn es sich zu einem langfristigen Hobby entwickelt (wonach es derzeit ausschaut), werde ich in 1-2 Jahren etwas mehr Geld in die Hand nehmen und mir eine semi-professionelle Maschine zulegen. So der Plan. Vorher würde ich gerne noch einige Modelle ausprobieren und da fängt's auch schon an. In meinem Bekanntenkreis haben fast alle solche Discounter-Maschinen.
    Heute Nachmittag stehen die Chancen allerdings gut auf ein besseres Modell zu stoßen, da werde ich das direkt mal ansprechen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quelle Maschinen wurden von Brother gebaut, die alten Privileg oder Ideal funktionieren einwandfrei noch bis heute! Meine Overlock habe ich bei Quelle vor 12 Jahren gekauft - ein tolles Teil!

      Löschen
  9. Ich finde es super, Nähen ist eigentlich so aus der Mode gekommen. Meine Freundin benutzt eine Nähmaschine für Anfänger von Companybrand und ist von der Qualität total begeistert. (Ich im Übrigen von den Ergebnissen auch.. hihi). Falls mal eine Neuanschaffung ins Haus steht :-) Viel Spaß weiterhin und weiterhin so tolle Ergebnisse wie bisher!

    AntwortenLöschen