Mittwoch, 28. Januar 2015

leder prägen


nur damit das klar ist:
an allem ist die helga schuld. sie war nämlich diejenige, die im schrank meiner schwiegermutter stöberte, einen lederrock fand, ein teil daraus schneidete und nach hause ging. den rest bekam ich. schönes, herrliches leder, was mache ich damit? tausend bilder schossen mir durch den kopf.
ja. ich kenne diese taschen mit dem revolver.
aber wie mache ich das?!
also begab ich mich auf die suche und landete in diversen foren für mittelalterfans und messerliebhaber.
an dieser stelle: tausend, lieben dank an die verfasser DIESER und DIESER beiträge - ohne euer wissen, wäre ich nicht weiter gekommen!
vorher empfehle ich unbedingt eine probe zu machen!
hier meine probe aus dem velourleder:


du brauchst: soda (z.b. von heitmann - 0,99€, vielleicht würde auch mit backpullver oder kaiser natron funktionieren) und eine schüssel
3 el soda in 1l heißem wasser  auflösen (ca. 90°C)
leder einweichen, ca. 20 - 30 min

in dieser zeit einen schönen gegenstand finden, den man als vorlage für die prägung verwenden möchte. bei mir ist das selbstverständlich eine schere, aber auf einmal konnte ich mich wirklich nicht entscheiden, brille? alte schlüssel? kamm? löffel? kugelschreiber?

leder abtrocknen, es soll aber noch feucht bleiben, den gegenstand drunter platzieren und mit den finger so lange an den kanten reiben, bis die prägung auf der rechten seite gut sichtbar ist.

fönen. in den foren wird auch eine runde im backoffen empfohlen. und am besten erst am nächsten tag weiter verarbeiten, wenn es richtig trocken ist.



so. und jetzt haben wir den salat. die prägung ist zwar da, aber das muster wird irgendwann "einsacken".
brainstorming mit dem handwerker des hauses.
was hätte ich ohne ihn gemacht? ;) mein mann schlug mir eine silikonfüllung vor, mit der begründung: silikon bleibt an leder haften, zerbröckelt nicht, ist plastisch - elastisch und leicht.
die konturen wurden also von links gefüllt und da der silikon auch seine härtezeiten hat, habe ich noch eine nacht gewartet. :(((
silikonfüllung

am nächsten morgen habe ich das leder mit bienenwachs eingefettet (das wasserbad hat natürlich auch seine nebenwirkungen :)) und mich direkt an die nähmaschine gestürzt. :)))
ich bin sooo begeistert!





Kommentare:

  1. Wow, das ist ja mal eine starke, geniale, außergewöhnliche Anleitung.
    Das steht jetzt ganz oben auf meiner Liste.
    Das geht aber bestimmt nur mit echtem Leder, oder?
    Ganz lieben Dank das du das mit uns teilst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Kannst du dir vorstellen, dass ich zwei Tage lang, bis das Leder und die Silikonfüllung getrocknet sind, kaum geschlafen habe? :)))))
      Das geht sicherlich nur mit echtem Leder, ich glaube nicht, dass Kustleder diese Fähigkeit hat, sich formen zu lassen. Nach den Proben, die ich durchgeführt habe, musste ich feststellen, dass z.B. Velourleder super in Form bleibt, auch ohne Silikon, wird allerdings richtig hart. Der Rock der Schwiegermutter war ziemlich dünn, noch schönere Efekte kann man bestimmt mit Leder erzielen, was ca. 3mm dick ist!
      Ganz viele, liebe Grüße!

      Löschen
    2. Das kann ich mir gut vorstellen. Aber das Ergebnis belohnt dich für deine Geduld.
      Danke für die Infos. Werde mich jetzt mal auf die Suche nach Leder machen. DANKE nochmal.

      Löschen
  2. wow wow wow ! das ist ja eine hammeridee. ich bin schwer begeistert.
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  3. Und schon wieder haut sie so eine geniale Idee raus.
    Wahnsinn Kasia, sieht sensationell aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du wüsstest, was und wie intensiv, mir manchmal durch den Kopf geht...Es ist schon mal passiert, dass ich mit 2 verschiedenen Schuhen in eine andere Stadt gefahren bin, so sehr war ich mit einem Schnittmuster beschäftigt. Ist das nicht schlimm? :)))))

      Löschen
    2. Nein, das ist gar nicht schlimm!
      Tolle Idee!! Ich bin schwer begeistert.
      LG Diana

      Löschen
  4. Świetny pomysł...szkoda że już nie piszesz po polsku:(.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anitko, nie pisze po polsku, bo (prawie) nikt po polsku nie komentowal :(, wiec mialam wrazenie, ze nikt tego nie czyta, oprocz mojej mamy :) W tym poscie zajelam sie formowaniem/wytlaczaniem skory na mokro, a zrobilam to tak:
      3 lyzki sody wymieszalam z goraca woda (90°), zamoczylam na 30min kawalek skory, troche powycieralam, polozylam pod spod nozyczki i tak dlugo "szlifowalam rogi", az kontury zrobily sie na prawej stronie widoczen. podsuszylam suszarka do wlosow i zostawilam na noc do zupelnego wyschniecia. zeby mi moj wzor sie nie zapadl, wypelnilam calosc silikonem, znowu czekalam az wyschnie i na drugi dzien rzucilam sie do szycia. :)
      Sciskam,
      Kasia

      Löschen
  5. Total cool! Und ich als wissbegierige Bastelfreakin werde morgen direkt meinen schwarzen Ledermantel aus dem Keller befreien und opfern. Gr.36 ist ja eh vorbei *hust*! Waschsoda habe ich immer da, also Tschakaaaaa. Es könnte unter Umständen "nicht jugendfrei" werden, aber das kennt man ja von mir. Ich freu mich dann schon auf die Blicke der Muttis beim einkaufen :-) Danke für diesen tollen Tipp! Ich suche jetzt die ganze Nacht Gegenstände <3
    Herzensgrüße,
    Wonnie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)))))) Ich bin schon gespannt, na, hoffentlich wird das nicht dat Dinges sein! Ähmm, die Lippenstiftkontur, meine ich. :))))))

      Löschen
  6. Wouh! Wie cool ist das denn?!
    Ich suche ja immer Ideen für selbstgemachte Geschenke, die bei meinen beiden erwachsenen Söhnen (18 + 23) auf Anerkennung und nicht peinlich berührtes Lächeln stoßen.
    Glaub, ich bin gerade fündig geworden.
    Vielen Dank für den tollen und inspirierenden Post.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Claudia,
    du sprichst mir aus der Seele :), ich kenne das so gut - selbstgemachte Geschenke für Männer (bestitze auch 2 von dieser Sorte), die nicht auf peinlich berührtes Lächeln stoßen!!! Es freut mich sehr, dass es dir gefällt!
    Herzlichst,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kasia

    wow! Hammer! wie gut ist es dass ich so weit weg wohne, sonst wäre ich jeden Tag bei Dir:-)

    Liebe Grüsse
    Kasia

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen, wie dick war denn dein Leder? Lieben Gruß, Peggy

    AntwortenLöschen
  11. Cool! Wird getestet... Aber was könnte noch eine schöne Kontur geben? Ideen vor

    AntwortenLöschen
  12. Geht das auch mit Kunstleder? Hab Leder das auf der Rückseite Stoff hat.

    AntwortenLöschen