Mittwoch, 27. Mai 2015

mmm

wenn man am sonntag früh gezwungen wird, schwedische gardinen zu kürzen, ist der tag im eimer.

denn man hat eigentlich etwas ganz anders vor. man würde unheimlich gerne endlich ein shirt nähen, aus dem stoff, der schon ganz lange im wartezimmer sitzt. man möchte die zweifarbige doppelnaht geniessen und die erfindung der zwillingsnadel in den himmel preisen (ist ja schliesslich sonntag!)


man würde sich so gerne ärgern, dass das dekollete doch zu tief ist.


und überhaupt - alles, alle nähte sieben mal auftrennen, aber keine 8 vorhänge am sonntag früh!




stoff: doubleface jersey hilco stenay, schnittmuster: ich.


verlinkt bei ME MADE MITTWOCH





Kommentare:

  1. Zu den Gardinen kann ich nichts sagen, aber das Top ist sehr süß geworden - und die zweifarbige Doppelnaht begeistert mich gerade auch sehr (obwohl es nicht mal Sonntag ist) :)

    AntwortenLöschen
  2. Schwedische Gardinen? Örgs - die hab ich mir versaut, weil ich von unten hoch gemessen habe. Jetzt sind sie ungleich lang...:O( Da hätte ich auch viel lieber so ein tolles Shirt genäht!

    LG SAbine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das gleiche habe ich am Samstag gemacht, schön von unten gemessen :))) wie sich das gehört!

      Löschen
  3. Ein schickes Shirt mit wunderbarem zweifarbigem Detail. Und mit Tuch ist der etwas zu weite Ausschnitt auch nicht mehr zu "offen". Mir gefällts. Und Rechts hast ... wer mag schon am Sonntag Gardinen nähen ;O)
    ... wem das wohl eingefallen ist!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  4. mensch, liebe kasia, wer hat dich denn in saal gesetzt :o) so eine gemeinheit, aber auch. aber clever, dass du die gardinen gleich in hängendem zustand gekürzt hast. du wolltest es doch auch :o)
    am shirt gibts nichts zu schimpfen oder zu ärgern. schön luftig und ich finde den ausschnitt nicht zu weit.
    liebe grüße von antons muddi katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann hat mich dahin gesetzt, es ist sein Arbeitsplatz :))) Es ging nur im hängenden Zustand :)))
      Mensch, andere Frauen lackierten sich um diese Uhrzeit die Nägel oder lasen Liebesromane gemütlich im Bett. Ganz viele, liebe Grüße!!!

      Löschen
  5. Schön geworden, ich mag die zweifarbige Doppelnaht!
    (aber bei 7x auftrennen oder Gardinen am Sonntagmorgen würde ich wohl doch eher die Gardinen wählen ... :D )

    AntwortenLöschen
  6. Hach so schön und zart ist Dein Shirt, ganz toll! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kasia ! Besser schwedische Gardinen nähen, als hinter solchen zu sitzen. Das Shirt, wie immer schlicht, schön, perfekt... LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gitta, ich hab mich natürlich absichtlich VOR den Gardinen platziert :)))

      Löschen
  8. schwedische Gardinen kann man nur so säumen, ich mache das genauso. das Foto ist grandios, dafür hat sich der Sonntagmorgeneinsatz gelohnt.
    Und das Shirt ist wunderschön, dieses zarte Rosa - hach, ein Traum :)
    .. und Zwillingsnadeln sind nach Eis die beste Erfindung ever ..
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Au weia. Schwedische Gardinen, das klingt aber sehr nach Knast bzw. Strafarbeit, kein Wuner dass du so unglücklich dreinschaust. So sollte ein Sonntag wirklich nicht ablaufen

    AntwortenLöschen
  10. Das Top ist sehr schön jnd Gardinen werden im Allgemeinen doch eh etwas überbewertet. ;) LG Doro

    AntwortenLöschen